Die Improvisation lebt von einem gemeinsamen Puls, der Körper und Musik bewegt. In diesem stetigen Puls ĂĽberraschen, irritieren und inspirieren uns immer wieder neue Impulse, die im Zusammenspiel von Konsequenz und Zufall, Notwendigkeit und Chaos, Repetition und Störung entstehen. Neugierig folgen wir diesen Impulsen – dabei formen sich Motive von Rhythmus, Dynamik und Melodie.

Mal unabhängig von einander, mal synchron und mal kontrastierend, suchen die Tänzer den möglichen Wandel.

Tanz: Tabea Gregory, Andrea Kreisel, Bella Sonntag
Musik: Tarik abit, Lydia Roknic

DATUM / 29.01.2017

EINLASS / 19:30 Uhr

BEGINN / 20:00 Uhr

EINTRITT / AK: 6/3€