Die Improvisation lebt von einem gemeinsamen Puls, der K√∂rper und Musik bewegt. In diesem stetigen Puls √ľberraschen, irritieren und inspirieren uns immer wieder neue Impulse, die im Zusammenspiel von Konsequenz und Zufall, Notwendigkeit und Chaos, Repetition und St√∂rung entstehen. Neugierig folgen wir diesen Impulsen – dabei formen sich Motive von Rhythmus, Dynamik und Melodie.

Mal unabhängig von einander, mal synchron und mal kontrastierend, suchen die Tänzer den möglichen Wandel.

Tanz: Tabea Gregory, Andrea Kreisel, Bella Sonntag
Musik: Tarik abit, Lydia Roknic

DATUM / 29.01.2017

EINLASS / 19:30 Uhr

BEGINN / 20:00 Uhr

EINTRITT¬†/¬†AK: 6/3‚ā¨