Das „Jazzkollektiv Ruhr“ läd wieder zum Roxi-Jazz ein:

Charlotte Illinger Quartett

Charlotte Illinger – Vocals
Jerry Lu – Piano
Caris Hermes – Bass
Niklas Walter – Drums

„Deine Stimme, dein jazziges Timbre, deine Intonation, deine klare Time und dein Feeling haben uns restlos überzeugt. Wir sind sicher, eine junge Sängerin mit einer großen Zukunft gehört und gesehen zu haben.“
Susanne Wöhrmann Hill/Nils Landgren/Ingolf Burkhard

Jeder Start ist ein Wagnis. Charlotte Illinger ist jung und liebt das groĂźe Repertoire!

Dabei kann sie bereits auf einige Erfolge zurückblicken: Sie ist Mitglied im BujazzO und gewann einige Preise bei Jugend Jazzt, Sparda Jazz Award und den Haestens Jazz Award. Zurzeit macht sie den Master als Jazz Improvising Artist an der Folkwang Universität in Essen.

Mit „But Beautiful“ veröffentlicht sie jetzt ihr starkes Debüt bei Challenge Records/Double Moon. Die Diven und Persönlichkeiten des Swing-Bop Jazz der 50er und 60er haben es ihr angetan, und sie schlüpft mit lässiger Eleganz in diese Zeit, verleiht ihr aber auch eine eigene, persönliche Tiefe. Da ist z.B. „Manhattan“ aus dem Great American Songbook, das von unzähligen SängerInnen interpretierte „But Beautiful“, „Nica’s Dream“ von Horace Silver oder das wunderschöne „I Wish You Love“, die englische Fassung eines französischen Stücks – und alle klingen, als hätte Charlotte Illinger sie geschrieben.

Denn auch ihre eigenen Kompositionen („The Way Of Time“, „At Night“ and „Furniture“) haben Größe und schmiegen sich souverän in die Coversongs berühmter Namen ein.

Ihre drei Bandmitglieder, die sie aus dem Jugendjazzorchester NRW kennt und mit denen sie zu Beginn ihres Studiums ihr Quartett gegründet hat (Caris Hermes – Bass, Jerry Lu – Piano, und Niklas Walter – Drums), begleiten sie spannend und ausdrucksstark.

DATUM / 14.04.2019

EINLASS / 19:30 Uhr

BEGINN / 20:00 Uhr

EINTRITT / frei – Spenden erwĂĽnscht!